Verbrennungen



Hunde können sich an Wärmequellen, Chemikalien und Stromquellen verbrennen. Die Symptome unterscheiden sich je nach Ursache der Verbrennung.


Anzeichen


die Haut ist rot (Hitze), weiß (Lauge) oder braun (Säure) verfärbt, das Fell ist an der, betreffenden Stelle versengt oder fällt aus, die Haut zieht sich zusammen (Säure) oder fühlt sich seifig, glitschig an, Blasenbildung auf der Haut


Erstmaßnahmen


Schützen Sie Ihre Hände, wenn Haut noch intakt, spülen Sie die Wunde mit kaltem Wasser, ablegen Sie eine kühlende Kompresse auf die Wundewenn Haut geschädigt ist, decken Sie die Wunde nur mit einem sauberen Tuch ab.